Login: kostenlos registrieren
 
Onlineliste

0 User online

 
 
Zufallsbild
 
 
Suche
Nickname:

 
> Rallye Zorn: Bürgermeister mit auf der Strecke
Rallye Zorn: Bürgermeister mit auf der StreckeRallye Zorn: Bürgermeister mit auf der Strecke


Miehlen - Nach der Rallye im vergangenen Jahr hatte Miehlens Ortsbürgermeister Ernst-Georg Peiter bei der Nachbereitung im Gemeinderat lauthals angekündigt, dass er bei der nächsten Rallye mitfahren würde. Ratsmitglied Rudi Minor nahm ihn jetzt beim Wort: Gemeinsam mit seinem Vater Hans-Jürgen Minor von der Rennleitung nahm er den Ortsbürgermeister in die Pflicht, das Gesagte auch einzulösen.


Das Vater-Sohn-Gespann Minor steckte Peiter in einen Rennanzug, verpasste ihm einen Helm, setzte ihn in jenen Opel Astra, mit dem Rudi Minor als Mitglied der Rennleitung die Strecken abfahren würde, und verkabelte ihn mit der Bordverständigung.

Bestens ausgerüstet fuhr Ernst-Georg Peiter die Wertungsprüfung von Winterwerb über die K 73 nach Niederbachheim und weiter Richtung Gemmerich auf dem Beifahrersitz mit.

"Georg suchte nach allen möglichen Griffen im Auto, um sich besonders in den Kurven festzuklammern, aber er hat sich tapfer gehalten", berichtete Rudi Minor im Anschluss. "Mit Rücksicht auf ihn bin ich aber auch nur mit gut 60 Prozent der sonstigen Möglichkeiten gefahren, zumal wir ja nicht an der Rallye teilnehmen wollten, sondern als Rennleitung die Strecke abgefahren sind.

Aber er hat am eigenen Leib erfahren, dass man eine Strecke auch einmal etwas schneller fahren kann, als man es selbst nie tun würde." Ein Profi zeigte mehr: In Niederbachheim auf der K 73 aus Richtung Winterwerb ging es an der Kirche je nach Risikobereitschaft und Können mehr oder weniger rasant nach rechts um die Spitzkehre weiter in Richtung Gemmerich.

Dort zeigte Heiko Hahn aus Dachsenhausen in seinem BMW E 36, wie ein Könner sein Fahrzeug bei relativ hoher Geschwindigkeit unter Einsatz der Handbremse durch die Kurve driften lässt, ohne dabei zu viel "Schlupf" auf der Antriebsachse zu verlieren. Die Vorderräder stehen dabei der Fahrtrichtung entgegen. nos


Quelle:rhein-zeitung.de
Link: klick hier

08.03.2012 - 08:45 - jogo