Login: kostenlos registrieren
 
Onlineliste

0 User online

 
 
Zufallsbild
 
 
Suche
Nickname:

 
> GROSSÜBUNG AM WILHELM-HOFMANN-GYMNASIUM
GROSSÜBUNG AM WILHELM-HOFMANN-GYMNASIUMGROSSÜBUNG AM WILHELM-HOFMANN-GYMNASIUM


Während des laufenden Schulbetriebes am Wilhelm-Hofmann-Gymnasium in Sankt Goarshausen probten am Morgen des 30. April 2012 die Feuerwehreinheiten aus Sankt Goarshausen, Dahlheim, Kaub, Patersberg, die Schulfeuerwehr sowie die Drehleiterbesatzung der Feuerwehr Nastätten gemeinsam den Ernstfall. 



Die von Wehrleitung, Wehrführung und Schulleitung ausgearbeitete Lage sah vor, dass durch einen Brand im Chemiesaal des vierten Obergeschosses verletzte und eingeschlossene Schüler gerettet werden mussten. Gleichzeitig musste das Feuer bekämpft sowie der Rauch aus dem Gebäude gedrückt werden.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte aus Sankt Goarshausen war die Räumung des Schulkomplexes fast abgeschlossen. Knapp 700 Personen begaben sich innerhalb weniger Minuten zum Sammelplatz auf der Rheinwiese. Eine Leistung, auf die das Lehrerkollegium um Schulleiter Schornick stolz sein kann, war doch die Übung bis auf wenige Eingewiesene geheim gehalten worden.

Schnell stellte sich heraus das zwei Schüler, welche zuletzt im Chemiesaal tätig waren, fehlten. Zusätzlich konnten durch die starke Verrauchung zwei komplette Schulklassen ihre Räume nicht mehr verlassen. Diese Schüler wurden von der Feuerwehreinheit Nastätten über die Drehleiter betreut. Nachdem die beiden verletzten Schüler aus dem Chemiesaal gerettet und die Flure weitgehend vom Rauch befreit waren, konnten auch die beiden eingeschlossenen Klassen ins Freie geführt werden.

Bei der anschließenden Nachbesprechung zeigten sich die Verantwortlichen von Feuerwehr und Schulleitung mit dem Übungsverlauf sehr zufrieden, wenngleich es auch das ein oder andere noch einmal näher zu analysieren gilt. Eingesetzt waren fast fünfzig Einsatzkräfte mit neun Fahrzeugen.



Quelle: florian-loreley.de
Link:klick hier

02.05.2012 - 18:26 - jogo